Das Jahr 2020 geht dem Ende zu. Ein Jahr, welches die meisten nie vergessen werden.
Astrologisch gesehen ein Jahr, wo ein Umbruch und eine neue Ära eingeleitet wird.

Der nächste wichtige Aspekt, der noch in diesem Jahr stattfinden wird ist die Jupiter/Saturn Konjunktion, welche am 21. Dez. auf Null Grad Wassermann stattfinden wird. In der Schweiz um 18.21h

An und für sich treffen alle 20 Jahre diese zwei Planeten aufeinander, doch dieser beendet eine 200 Jahre dauernde Zeit, in der diese Konjunktion vorwiegend in den Erdelementen stattgefunden hat. In dieser Epoche ginge es vor allem um materielle Belange. Es wurde auf materiellen Grundlagen aufgebaut und das Bestehende verfestigt. Sicherheit, Status, materielle Werte, Geld und auch Körperlichkeit spielte eine grosse Rolle.
Nun beginnt mit dieser Konjunktion eine neue 200jährige Epoche im Element Luft. Da der Start im Zeichen Wassermann ist, verlagert sich das Interesse vermehrt auf die Digitalisierung, Technik, Kommunikation jeglicher Form und auf alles, wo das das Wort Quanten vorkommt, sowie auf das Ideelle, Ideologien, Freiheitsempfinden, Wissen und Geistige. Die letzte ähnliche, so stark wirkende, Konjunktion im gleichen Element, liegt beinahe 800 Jahre zurück. Damals wurde das Ende des Hochmittelalters eingeläutet. Wer sich für diese Zeit interessiert kann bei Wikipedia einfach mal Hochmittelalter eingeben, da sieht man die Analogien zu den letzten 200 Jahren. Im nachfolgenden Spätmittelalter –analog zu dem was jetzt bei uns folgt, hat ein Paradigmenwechsel stattgefunden.

Zusammengefasst findet jetzt ein Wechsel vom Materiellen zum Geistigen statt.

Ich werde in einem späteren Newsletter näher auf diese wichtige Konstellation eingehen.

Ich wünsche allen eine frohe und besinnliche Zeit
mit Herzensgrüssen
Daniela Buser